verhaltenskodex

Menschenrechte:

Der Schutz und der eigene Bei­trag zu den inter­na­tio­nal gel­ten­den Men­schen­rech­ten spie­len für uns eine große Rolle. Dazu zäh­len ins­be­son­dere die Abschaf­fung und Ver­mei­dung von Kin­der­ar­beit, die Besei­ti­gung von Zwangs­ar­beit, das Ver­bot von Dis­kri­mi­nie­rung in Beschäf­ti­gung und Beruf, sowie das Recht zur Mei­nungs­frei­heit.
Es soll sicher­ge­stellt sein, dass die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Kun­den und Lie­fe­ran­ten fair behan­delt wer­denund nicht unter Miss­brauch, Beläs­ti­gung, kör­per­li­cher Bestra­fung, unter Dro­hung und Zwang ihre Tätig­keit aus­füh­ren müs­sen. Außer­dem for­dern wir dazu auf, dass auch in der wei­te­ren Lie­fer­kette keine Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen erfol­gen.
Regel­mä­ßig set­zen wir uns auch als Agen­tur für Men­schen­rechte ein. So haben wir gemein­sam mit die­sem Hin­ter­grund 2021 die Frank­fur­ter Agen­tur Alli­anz mit dem Pro­jekt „Woche der Mei­nungs­frei­heit“ mit­ge­grün­det. Die Woche der Mei­nungs­frei­heit war ein Gemein­schafts­pro­jekt, wel­ches für den Bör­sen­ver­ein des Deut­schen Buch­han­dels ent­wi­ckelt wurde. Mit der Kam­pa­gne wur­den inner­halb von einer Woche 132 Mil­lio­nen Kon­takt erreicht.

Diversität und Inklusion

Wir erwar­ten von unse­ren Kun­den und Lie­fe­ran­ten Gleich­be­rech­ti­gung im Umgang mit ihren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern. Hierzu zählt, dass eine Per­son nicht anhand von irrele­van­ten indi­vi­du­el­len Kri­te­rien, wie zum Bei­spiel Geschlecht, Behin­de­rung, Alter, natio­nale oder soziale Her­kunft, poli­ti­sche Zuge­hö­rig­keit, Schwan­ger­schaft, Reli­gion, ob bewusst oder unbe­wusst, in unter­schied­li­cher Weise behan­delt wird. Wir for­dern, das Arbeits­um­feld der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter unse­rer Kun­den und Lie­fe­ran­ten vor Dis­kri­mi­nie­rung oder Beläs­ti­gung Ein­zel­ner geschützt ist.

Schutz der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz

Wir erwar­ten von unse­ren Kun­den und Lie­fe­ran­ten, dass die Gesund­heit ihrer Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter geschützt und die Sicher­heit am Arbeits­platz durch Prä­ven­ti­ons­maß­nah­men, wie regel­mä­ßige Kon­trol­len und Begut­ach­tun­gen, sicher­ge­stellt ist.

Einhaltung gesetzlicher arbeitsrechtlicher Anforderungen

Wir erwar­ten von unse­ren Kun­den und Lie­fe­ran­ten, dass die jeweils vor­ge­ge­be­nen gel­ten­den gesetz­li­chen Rege­lun­gen zur Arbeits­zeit der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter ein­ge­hal­ten wer­den. Die Lie­fe­ran­ten und Kun­den sind dazu ver­pflich­tet sich an die Vor­ga­ben zum Min­dest­lohn­ge­setz in Deutsch­land zu hal­ten. Die Ver­gü­tung der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter soll gene­rell in fai­rer Weise erfolgen.

Ressourcen- und Klimaschutz

Wir erwar­ten von unse­ren Kun­den und Lie­fe­ran­ten, dass sie einen scho­nen­den und spar­sa­men Umgang mit den natür­li­chen Res­sour­cen för­dern und diese in effi­zi­en­ter Weise nut­zen. Des Wei­te­ren soll die Ver­wen­dung von ener­gie­ef­fi­zi­en­ten und umwelt­freund­li­chen Tech­no­lo­gien im Vor­der­grund ste­hen.
Es soll ihnen ein Anlie­gen sein, die nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen ihrer Tätig­kei­ten auf die Umwelt durch eigene ent­wi­ckelte Stra­te­gien tat­kräf­tig ent­ge­gen­zu­wir­ken. Außer­dem sol­len sich die Kun­den und Lie­fe­ran­ten enga­giert für kli­ma­freund­li­che Ver­fah­ren, Mate­ria­lien und Pro­dukte einsetzen.

Datenschutz

Wir erwar­ten von unse­ren Kun­den und Lie­fe­ran­ten, dass der Schutz ver­trau­li­cher Infor­ma­tio­nen und geis­ti­ger Eigen­tums­rechte in ange­mes­se­ner und geset­zes­kon­for­mer Weise gehand­habt wer­den. Es wird vor­aus­ge­setzt, dass sie ver­trau­li­che Daten und Infor­ma­tio­nen nicht an Dritte wei­ter­ge­ben und dass diese zusätz­lich nur gesi­chert abge­spei­chert sind.